Welcher Mann lässt sich nicht gerne von femininer Damenunterwäsche, wie Strapsen oder aufreizenden Tangas faszinieren? Wenn deine Begeisterung noch weitergeht und du diese erotischen Kleidungsstücke am liebsten an deinem eigenen Körper trägst und bewunderst, gehörst du zu den Damenwäscheträgern, kurz auch DWT genannt. 

Was ist ein Damenwäscheträger?

Ein Damenwäscheträger ist ein Mann, der gerne Damenunterwäsche trägt. Meistens sind das besonders aufreizende Kleidungsstücke, die sehr sexy sind. Besonders enge oder transparente Unterwäsche kann einen zusätzlichen sexuellen Reiz erzeugen. Die Wäsche kann unter der normalen Kleidung im Alltag getragen werden oder auch vollkommen sichtbar.

Frau in Unterwäsche

Meist geschieht das offene Tragen von Korsagen, Strings und anderen erotischen Kleidungsstücken im verborgenen Kämmerlein zu Hause. Dort kann Mann nicht verurteilt werden und für Fantasien ist reichlich Raum und Privatsphäre vorhanden. Oft wünschen sich die Damenwäscheträger Anerkennung und Bewunderung, die im idealen Fall vom Partner kommt. 

Was reizt einen an Damenwäsche?

Damenwäsche ist schon immer mit dem Reiz des Verbotenen verbunden. Wer hat nicht schon als kleiner Junge seine Mama in ihrer schicken Unterwäsche bewundert? Heimlich wurde die zarte Spitze berührt und ein wohliges Gefühl breitete sich im ganzen Körper aus. Dieses Gefühl hält sich bis heute, und die feinen Materialien, wie zum Beispiel Seide, auf der eigenen Haut zu spüren, ist schon Erotik pur.

Der optische Reiz, wenn Mann seinen eigenen Körper endlich selbst in den tabuisierten Kleidungsstücken bewundern darf, ist überwältigend. Die sexuelle Erregung wird durch das Tragen von Damenunterwäsche extrem gesteigert und bereichert das Liebesspiel unglaublich stark. 

DWT und BDSM

Diese beiden sexuellen Praktiken können sich wunderbar ergänzen und dich zu neuen erotischen Horizonten bringen. Mit Fantasie lassen sich unendlich viele aufregende Szenarien entwickeln, die DWT mit BDSM-Praktiken verbinden.

Ein Szenario könnte folgendes sein: Du bist nackt und stehst vor deiner Herrin. Deine dominante Partnerin legt dir die Damenunterwäsche bereit, in der sie dich gerne sehen würde. Du ziehst sie ganz aufgeregt vor ihr an. Garantiert wird sie deine Erregung nicht übersehen. Nun erwartest du hingebungsvoll ihre Anweisungen und bist schon ganz gespannt, was du für sie tun darfst. Sollst du ihre Unterwäsche farblich sortieren oder ihre getragene Unterwäsche ganz vorsichtig waschen? Lass dich überraschen und genieße ihre dominante Fürsorge.

Wie wird DWT im BDSM angewendet?

Besonders bei Dominanz- und Unterwerfungsspielen ist das Befehlen der Herrin, wann und wo die Damenunterwäsche getragen wird, eine sehr aufregende Variante.

(Männer, die sich Frauen gerne unterwerfen, sollten sich mal unseren Beitrag zum Thema Femdom anschauen. Dort wird die Praktik genauestens erklärt und man erhält jede Menge nützlicher Tipps.)

Vielleicht sollst du sie das erste Mal auf Arbeit drunter tragen? Bestimmt fällt es dir an diesem Tag ziemlich schwer, dich auf deine Tätigkeiten zu konzentrieren vor lauter Erregung. Sehr aufregend kann auch die Aufforderung sein, beim gemeinsamen Abendessen in einem Restaurant einen sehr knappen String zu tragen, der während des gesamten Essens gut spürbar ist. Dazu die tiefen Blicke zwischen euch und knisternde Erotik. 

Auch bei Fesselungen wird der optische und erotische Reiz durch das Tragen von Damenunterwäsche extrem gesteigert. Du bist noch ausgelieferter und damit freier von allem Alltäglichen. Ein unglaublich starkes Gefühl, das süchtig macht. 

Wie teilt man seinem Partner mit, dass man auf Damenwäsche steht?

Denke immer daran, deine Vorliebe als Bereicherung zu sehen. Wenn du sie so empfindest, strahlst du das auch aus und deine Partnerin oder dein Partner wird dies spüren. Im besten Fall springt deine Begeisterung über und viele intensive Stunden liegen vor euch. 

Wenn du sehr offen bist und diesen Eindruck auch von deinem Partner hast, kannst du das Thema ganz offen ansprechen. Je früher, desto besser. Dann mußt du keine Geheimnisse hüten und vielleicht noch Lügengeschichten erfinden. Ein weiterer Vorteil ist außerdem, dass ihr nun gemeinsam auf erotische Entdeckungsreise gehen könnt und eurer Sexleben bereichert wird. 

Damenwäsche

Wenn du nicht ganz so mutig bist, kannst du deine Lieblingsstücke ganz zufällig auf dem Bett liegen lassen und dich erwischen lassen. Sicherlich wird dich deine Partnerin dann selbst drauf ansprechen. 

Romantisch ist auch eine Überraschung, die aus neuen Dessous für sie und dich besteht. Beim gemeinsamen Anprobieren kommt ihr euch bestimmt näher. 

Sei stolz auf deine besondere Vorliebe und verstecke sie nicht immer. Genieße die vielfältigen Spielmöglichkeiten, die dir zu Füßen liegen. Lass dich von dem Gefühl zarter Spitze oder Seide auf deiner Haut berauschen. Unterwirf dich noch stolzer in deiner Lieblingskleidung und komme so zu absoluter Befriedigung.

Wichtig:

Egal wie du deine Vorliebe deinem Partner mitteilst, du musst damit rechnen, dass sie es auch negativ aufnehmen kann. Wenn sie sexuell nicht offen genug für deine Vorliebe ist, ist es ihr gutes Recht, dir das mitzuteilen. Es kann gut sein, dass sie das total unerotisch findet und nicht akzeptieren könnte. Hier gilt es, eine gemeinsame Lösung zu finden, die beiden Parteien zusagt.

Sei verständnisvoll und versuche dich in die Lage deiner Partnerin hineinzuversetzen, um ihre Sichtweise zu verstehen, sollte sie deine Vorliebe nicht teilen.