In diesem Beitrag erfährst du viele wichtige Informationen zum Einsatz von Verzögerungsgel.

Was ist ein Verzögerungsgel?

Ein Verzögerungsgel ist ein Gel, das der Mann auf seinen Penis aufträgt. Die Inhaltsstoffe des Verzögerungsgels sollen dann dafür sorgen, dass der Penis des Mannes nicht mehr so empfindlich auf Stimulationen reagiert. Im Optimalfall sorgt das dann dafür, dass der Orgasmus hinausgezögert wird.

Ziel des Gels ist es, den Höhepunkt des Mannes hinauszuzögern und so den Geschlechtsverkehr zu verlängern. Somit eignet sich das Gel vor allem für diejenigen, die beim Sex zu früh kommen.

Wie funktioniert Verzögerungsgel?

Verzögerungsgel funktioniert wie folgt: Die Inhaltsstoffe des Gels werden über den Penis aufgenommen und sorgen dann für einen kühlenden und betäubenden Effekt. Diese Wirkung sorgt im besten Falle dafür, dass der Orgasmus hinausgezögert wird.

Alternativen zum Verzögerungsgel sind Verzögerungssprays, für alle, die ein Spray bevorzugen. Aber auch andere Verzögerungsmittel kommen gerne zum Einsatz. Großer Beliebtheit erfreuen sich bspw. auch Verzögerungscremes.

Anwendung eines Verzögerungsgels

Die Anwendung eines Verzögerungsgels kann sich von Produkt zu Produkt unterscheiden. Halte dich also bitte an die Anweisung des Herstellers deines Produktes. Im Allgemeinen funktioniert die Anwendung eine Verzögerungsgels aber wie folgt:

Verzögerungsgel Anwendung

  1. Hände waschen
  2. Eine kleine Menge des Verzögerungsgels auf den Penis auftragen
  3. Einwirken lassen
  4. Reste mit einem Tuch abwischen, damit die Partnerin das Gel nicht in den Intimbereich bekommt
  5. Spaß haben

Nochmal der Hinweis: Halte dich an die Angaben des Herstellers deines Produktes. Außerdem empfiehlt es sich, erst ein wenig des Gels auf eine andere Körperstelle wie dem Unterarm aufzutragen, um zu schauen, ob man möglicherweise allergisch auf einen der Inhaltsstoffe reagiert.

Bringt Verzögerungsgel etwas?

Bei einigen Personen bringt Verzögerungsgel etwas, bei anderen wiederum nicht. Die Erfahrungen diesbezüglich sind doch sehr verschieden. Ob es einem selbst hilft, erfährt man wohl nur, wenn man es selbst ausprobiert.